Jetzt kostenfrei unter 0800 5894744 anrufen
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Ok Datenschutzerklärung
Kostenlose Anfrage stellen

Gewünschter Beratungsumfang


Objektart
Kosten der Maßnahme
Starttermin

Baugenehmigung vorhanden
Grundstück vorhanden
Bauort
Straße
PLZ + Ort

Folgende Leistungen werden benötigt
Architekt
Innenarchitekt
Statiker
Bauleitung
Sanierung
Niedrigenergie / Passivhaus
Gewerbebau
Immobilientest - kostengünstige objektive Immobilienbewertung
Barrierefreies Bauen/Planen
Brandschutz
Sonstiges
Ich bitte um mehrere Angebote
Ich bin an einem Angebot zur Baufinanzierung interessiert
Finanzierungssumme
Nettoeinkommen
Nutzung
EigennutzungVermietung
Finanzierungszweck
Kauf
Neubau
Umschuldung
Kapitalbeschaffung
Umbau
Geburtsdatum
Berufsstatus
Arbeitslos
Angestellt
Selbstständig
Andere
Anderer Berufsstatus:
erbitte günstiges Angebot zur Bauherrenabsicherung (bis zur Fertigstellung)
erbitte günstiges Angebot zur Wohngebäudeversicherung (nach Fertigstellung)

Ihre Kontaktdaten für die Architekten


Anrede*
FrauHerr
Name
Firma
Straße
PLZ + Ort Anfrager
Telefon (inkl. Vorwahl)*
E-Mail*
Ziffer eintragen: sieben*


Ich willige in die in der Datenschutzerklärung näher beschriebene Verwendung meiner Daten ein und bin damit einverstanden, per E-Mail oder Telefon kontaktiert zu werden.*
* Pflichtfelder

Hier finden Sie Architekten in Köln


Dann sind Sie hier richtig. ArchitektenScout hilft bei der Architekt Suche und vermittelt Ihnen kostenlos Architekten in Köln.
Einfach das folgende Formular ausfüllen und Ihre Honoraranfrage stellen, natürlich kostenlos und unverbindlich.

Ihre Vorteile bei ArchitektenScout:
Keine Kosten und Verpflichtungen für die Empfehlung und Vermittlung eines Architekten aus Köln.
Einfache Eingabe Ihrer Daten und Beschreibung der Bauaufgabe.
Für jedes Budget und Bauaufgabe geeignet !
Schnell Angebote und Architektenkontakte erhalten, dadurch direkt
Architekten und Tragwerksplaner aus Köln finden. Sie erhalten zeitnah unser Feedback wieviele und welche Bauplaner wir Ihnen empfehlen.
Anbieter sind auf Ihre Bauaufgabe spezialisiert und haben freie Kapazitäten.
Wir vermitteln Ihnen auch Statiker, Haustechnikplaner, Landschafts- und Innenarchitekten, Baufinanzierungen und Handwerker.
Der Architekt ist Sachwalter des Bauherren und verantwortet für Sie das erfolgreiche Bauwerk. Finden Sie auf der ArchitektenScout Visitenkarte des Architekten dessen Kontaktdaten, Leistungsumfang, Bewertungen und Referenzen.
Jeder Architekt leistet DIN gemäße Kosten- und Terminpläne und holen Angebote von Baufirmen aus Köln ein. Architekten sind selbstverständlich auch entsprechend versichert.

Neuigkeiten aus dem Netzwerk

 , Bauplaner aus
16.05.2013:

Köln hat nicht nur die meisten Einwohner in
Nordrhein-Westfalen sondern gehört auch zu den historische interessantesten
Städten des Landes. Dementsprechend vielfältig ist auch das architektonische
Stadtbild Kölns was vor allem an dem starken Einfluss der Kirche liegt. So
entstand hier mit dem Kölner Dom die größte gotische Kirche Nordeuropas die
zudem 1996 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Von der Altstadt
ist dagegen nicht mehr so viel erhalten da sie während des Zweiten Weltkriegs
zu 80 Prozent von Bombenangriffen zerstört wurde. Darüber hinaus sind viele
mittelalterliche Profanerbauen noch gut erhalten oder sie wurden rekonstruiert
und viele Teile der mittelalterlichen Stadtmauer und ihrer Stadttore sind noch
in gutem Zustand.

Köln ist auch Heimat vieler renommierter Architekturbüros
und hier finden zudem regelmäßig Ausstellungen zu aktuellen Themen der
Architekturtheorie statt. Momentan etwa beschäftigt sich die Ausstellung ?Ex
Libris? mit Klassikern aus dem ...
vorbeischauen. Es wurde vor fünf Jahren im Rheinauhafen gegründet und kann als
Architektur-, Design- und Technologie-Plattform bezeichnet werden.
KAP-Forum-Manager Andreas Grosz beschreibt es als ein hybrides
Kommunikationsmodell das durch das Interesse und die Notwendigkeit an
interdisziplinärem Austausch angetrieben wird. Insgesamt neun Firmen aus dem
Architektur-, Design- und Technologiebereich sind in dem Forum ansässig und
arbeiten nicht nur im Planungsbereich sondern auch in der Ausführung eng
zusammen um Lösungen gemeinsam ausfindig zu machen. Aufgrund dieser besonderen
Merkmale ist das Forum international bekannt geworden und somit finden hier
inzwischen jährlich um die 500 Veranstaltungen statt. Dabei werden nicht nur
Vorträge über Architektur- oder Städtebauthemen gehalten sondern auch
Strategierunden organisiert oder Produkte präsentiert. Dabei hat auch die
interessierte Öffentlichkeit Zugang zum Forum. So fanden hier bereits
Diskussionsveranstaltungen mit renommierten Architekten wie Meinhard von
Gerkan, Daniel Libeskind oder Jan Störmer statt. Zudem wurde die Ausstellung
über den deutschen Beitrag zur Architektur-Biennale Venedig von über 4000
Menschen besucht.

Inzwischen ist auch ein Forum zur Zukunft der Europäischen
Stadt geplant, in Zusammenarbeit mit der Stadt Köln.


 , Bauplaner aus
18.01.2013:

Neben dem Kölner Dom gibt es einige weitere bedeutende
Sakralbauten in der Stadt. Zu den zwölf romanischen Basiliken Kölns gehört z. B
die katholische Pfarrkirche St. Severin die dem Heiligen Severin geweiht ist.
Nach Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg wurde sie im spätgotischen Stil
wiedererrichtet auch wenn viele Teile der Innenausstattung verloren gegangen
waren. Dennoch konnten einige bedeutsamen sakralen Objekte erhalten werden wie
etwa der Severinsschrein aus dem 19. Jahrhundert, ein Wandtabernakel aus dem frühen
17. Jahrhundert und ein Reliquienschrank aus dem 14. Jahrhundert. Die Kirche
verfügt zudem über eine Orgel mit 44 Registern die durch eine Konzertflöte ergänzt
wurde.

Wer heute in Köln als Bauherr plant das Stadtbild durch ein
eigenes Bauprojekt zu ergänzen hat sich bestimmt schon mit der Thematik des Ökologischen
Bauens auseinandergesetzt. Bei dieser Bauweise wird darauf geachtet, dass
besonders wenige Rohstoffe verwendet werden und dass der Betrieb des Gebäudes
an sich möglichst wenig Ressourcen in Anspruch nimmt. Durch die Nutzung von
Solarzellen z. B kann Strom gespart werden und Regenwasser kann abgefangen und
gefiltert werden um als Wasch- oder Trinkwasser verwendet werden zu können.
Zudem ist eine effiziente Wärmedämmung besonders wichtig um wenig heizen zu müssen
und das Haus im Sommer kühl zu halten.


 , Bauplaner aus
09.01.2013:

Die Hohe Domkirche St. Petrus, besser bekannt als der Kölner
Dom ist mit seinen 157 Metern Höhe nicht nur das zweithöchste Kirchengebäude
Europas sondern auch das dritthöchste der Welt. Das Bemerkenswerte am Baustil
des Doms ist, dass er sowohl im gotischen als auch im neugotischen Stil
errichtet wurde. Dies liegt daran, dass mit seinem Bau zwar im 13. Jahrhundert
begonnen wurde es aufgrund eines Baustopps jedoch erst im 19. Jahrhundert zu
seiner Vollendung kam. Der Kölner Dom ist darüber hinaus mit sechs Millionen
Besuchern im Jahr die beliebteste Sehenswürdigkeit Deutschlands.
Durchschnittlich 20.000 Menschen aus aller Welt besuchen die Kathedrale damit
am Tag.

Köln verfügt generell über ein architektonisch sehr
abwechslungsreiches Stadtbild wozu sicherlich die vielen Architekten beitragen
die sich hier niedergelassen haben. Architekt ist nämlich einer der
beliebtesten Berufe Deutschlands und jährlich begeben sich rund 8000
Absolventen aus den Bereichen Innenarchitektur, Landschaftsarchitektur und
Stadtplanung auf Arbeitsplatzsuche. Dabei ist es am Anfang wichtig für sie überhaupt
irgendeine Art von Arbeitspraxis zu erlangen da sie erst dann die
Berufsbezeichnung Architekt von der Architektenkammer ihres Bundeslandes
erhalten. Auch dann müssen sie sich auf einen harten Berufsalltag gefasst
machen da die Bauaufträge aufgrund der Wirtschaftskrise stark zurückgegangen
sind.


 , Bauplaner aus
03.01.2013:

Köln ist sicherlich wegen seines Doms bekannt, welche die größte
gotische Kirche in Nordeuropa ist und zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurde.
Doch da Köln eine der ältesten Städte Deutschlands ist befinden sich hier noch viele weitere historische bedeutsame Gebäude und auch im 20. Jahrhundert entstanden hier einige ikonische Bauten - besonders in den 1920er Jahren unter dem damaligen Oberbürgermeister Konrad Adenauer. So ist das Messegelände etwa durch seinen Messeturm bekannt geworden, der im Stil des Backstein-Expressionismus errichtet wurde. In Köln entwickelte sich auch der Baustil der Neuen Sachlichkeit. Hierbei handelt sich um einen Stil der sich vom Expressionismus abgrenzt und dadurch entstand, dass sich viele prominente Künstler vor dem Ersten Weltkrieg vom Jugendstil abgewendet hatten.

In den 1960er und 1970er Jahren wurde das Kölner Stadtbild durch
funktionale Betonbauten in Verruf gebracht auch wenn die Stadtverwaltung sich dann ab den 1980er Jahren bemühte die Innenstadt wieder aufzuwerten, etwa durch den Bau des Fernmeldeturms Colonius.

In Köln befinden sich zudem viele große und kleine Architekturbüros, die
einen Bauherren in den verschiedenen Leistungsphasen unterstützen. In der ersten Phase etwa, der Grundlagenermittlung, werden die Vorstellungen des Auftraggebers besprochen, wie z.B die Nutzungsanforderungen und der finanzielle Rahmen.


Checkliste Köln
Nachfolgend geben wir Ihnen eine kurze Checkliste zur Hand die Ihnen helfen soll den richtigen Architekten auszuwählen:
  • Hat der Architekt entsprechende Referenzobjekte?
  • Und entsprechende Refrenzbauherren?
  • Wurden die kalkulierten Baukosten und der Bauzeitenplan eingehalten?
  • Wie viel Berufserfahrung hat er gesammelt?
  • Werden Sie individuell beraten bevor ein Honorarangebot vorgelegt wird.
  • Wird das Honorarangebot genau erläutert, die Honorarphasen beschrieben?
  • Wie ist der Architekt organisiert, macht er alles selbst und allein oder beschäftigt er entsprechend spezialisierte Fachleute?
  • Verfügt der Architekt über ein entsprechend eingespieltes Netzwerk von anderen Bauplanern, wie Statiker , Haustechnikplaner, Schall- und Wärmegutachter, Bodengutachter etc.
  • Mit welchen Firmen arbeitet der Architekt zusammen , wie garantiert er die mängelfreie Erstellung Ihres Hauses?
  • Lassen Sie sich vor der Beauftragung die Versicherung nachweisen.